Einen Herzinfarkt durch Bluthochdruck erkennen

 

Anzeichen Herzinfarkt niedriger BlutdruckEin Herzinfarkt kann durch Bluthochdruck begünstigt werden. Die Ursache für einen Herzinfarkt bei Bluthochdruck liegt darin, dass der ständige hohe Druck die Herzkranzgefäße und das Herz schädigt und sich Verkalkungen bilden, die sich an der Innenwand der Gefäße ablagern. Wenn diese Ablagerungen plötzlich aufreißen, kommt es zu einem Herzinfarkt. Die aufgerissenen Gefäße werden mit einem Blutgerinsel bedeckt, das im schlimmsten Fall so groß werden kann, dass es das Herzkranzgefäß verstopft und somit dieser Teil des Herzens nicht mehr versorgt werden kann. Es kommt zum Absterben des Gewebes und im Ernstfall zum Tod. Man erkennt einen Herzinfarkt durch verschiedene Anzeichen, die ein hoher Blutdruck begünstigen kann. Besonders typisch bei Männern ist der Schmerz in der linken Brusthälfte, die in die ganze obere Hälfte des Oberkörpers ausstrahlen können. Hinzu kommen

  • ein Engegefühl in der Brust,
  • Schweißausbrüche,
  • Übelkeit,
  • Atemnot,
  • Unruhe und starke Angstgefühle.

 

Bei Frauen kann der Infarkt sich aber auch anders äußern, zum Beispiel durch eher uncharakteristische Symptome des Herzinfarkts bei Bluthochdruck wie Übelkeit, Bauchschmerzen und Schwindel.

 

Was tun bei einem Herzinfarkt durch Bluthochdruck?

 

Bei Verdacht auf einen Herzinfarkt durch Bluthochdruck sollte sofort der Notarzt unter der Nummer 112 kontaktiert werden, denn bei einem Infarkt besteht Lebensgefahr. Ist der Patient alleine, sollte er so schnell es geht um Hilfe rufen, zur Not können auch Passanten oder Nachbarn helfen. Diese sollten versuchen, den Betroffenen weitestgehend zu beruhigen, Panik und Hektik sollten vermieden werden, um den Patienten nicht weiter aufzuregen. Der Patient sollte mit leicht aufrechtem Oberkörper gelagert werden. Verliert er das Bewusstsein, sollte im Falle eines Herzstillstandes mit der Wiederbelebung in Form der Herz-Druck-Massage begonnen werden. Wenn das Herz noch schlägt und noch Puls zu fühlen ist, bringt man den Patienten in die stabile Seitenlage und kontrolliert dauerhaft Puls bzw. Atmung, solange, bis der Rettungsdienst eintrifft.

 

Wie einem Herzinfarkt durch Bluthochdruck vorbeugen?

 

Nicht nur, wenn Bluthochdruck bekannt ist, können Herzinfarkte durch richtiges Verhalten vermieden werden. Vor allem Raucher sind oft von Infarkten betroffen, sie haben ein dreimal so hohes Risiko wie Nichtraucher. Ansonsten ist die richtige Ernährung wichtig. Um einem Herzinfarkt durch Bluthochdruck vorzubeugen, empfiehlt sich eine Kost, die wenig tierische Fette und wenig Salz enthält, stattdessen empfehlen sich pflanzliche Fette und viele Vitamine. Wichtig ist außerdem regelmäßige Bewegung, der Abbau von Übergewicht und der Verzicht auf zu viel Alkohol.1

 

 

 

Achtung IconHinweis:
Dieser Artikel ersetzt keine ärztliche Beratung. Bitte suchen Sie als Betroffener einen spezialisierten Arzt auf, der Sie zu diesem Thema fachmännisch berät!

 

 

 

 

1 Vgl. http://www.apotheken-umschau.de/Herzinfarkt