Symptome bei Bluthochdruck

 

Symptome BluthochdruckBluthochdruck besteht oft ohne Symptome, wodurch er aber oft als besonders gefährlich eingestuft wird. Die Betroffenen haben ein höheren Risiko, andere Erkrankungen zu bekommen und wissen es oft noch nicht einmal. Nicht immer, aber häufig entsteht Bluthochdruck in der zweiten Lebenshälfte, bei Frauen zum Beispiel oft im Bereich der Wechseljahre. Dadurch werden viele Symptome, die in dieser Zeit auftreten, eher auf die hormonelle Umstellung geschoben, obwohl durchaus auch Bluthochdruck der Grund sein kann für Schlafstörungen, Unruhe, Konzentrationsprobleme und Ähnliches. Ebenso sind Herzklopfen, Herzstolpern, Kopfschmerzen und Atemlosigkeit Beschwerden, die eher uncharakteristisch sind, jedoch durchaus Symptome für Bluthochdruck sein können.

 

Wie erkenne ich Symptome für Bluthochdruck?

 

Grundsätzlich ist es für den Betroffenen selbst schwierig, die Symptome für Bluthochdruck selbst zu erkennen, da ein hoher Blutdruck oft eher unspezifische Beschwerden hervorruft. Fallen also solche oder ähnliche Anzeichen für einen hohen Blutdruck auf, sollte zur Sicherheit ein Arzt konsultiert werden. Dieser wird daraufhin den Blutdruck messen und kann erkennen, ob die Symptome auf Bluthochdruck hinweise oder nicht. Ab Mitte dreißig bezahlen die Krankenkassen Herz-Kreislauf-Vorsorgeuntersuchungen, die man am besten in Anspruch nehmen sollte. Zum Blutdruck messen kann man sogar in die Apotheke gehen und muss nicht extra einen Termin beim Arzt machen. Dort wird zwei Mal der Blutdruck gemessen, jeweils mit einer kurzen Pause dazwischen. Wenn häufigere Messungen erhöhte Werte zeigen, ist dann letztlich aber doch ein Arztbesuch nötig.

 

Was sind gefährliche Symptome für Bluthochdruck?

 

Wenn der Betroffene bereits wissentlich unter Bluthochdruck mit oder ohne Symptomen leidet, wird dieser im besten Fall regelmäßig den Blutdruck messen, um Veränderungen zu erkennen. Ist jedoch der Bluthochdruck unbekannt, hat aber schon ein gefährliches Stadium erreicht, kann es zu schwerwiegenden Komplikationen kommen. Am meisten befürchtet werden hier die systolische Krise (Hochdruckkrise), ein Schlaganfall und ein Herzinfarkt. Sobald solche Symptome auftreten, egal ob hoher Blutdruck vorliegt oder nicht, ist der Notarzt gefragt.

Solche gefährlichen Symptome bei Bluthochdruck sind unter anderem

  • Nasenbluten,
  • Atembeschwerden,
  • Herzschmerzen,
  • Ohrenrauschen,
  • starker Kopfschmerz,
  • Sehstörungen,
  • Bewusstlosigkeit,
  • Sprachstörungen,
  • Krampfanfälle,
  • Taubheitsgefühle,
  • Lähmungserscheinungen,
  • Schmerzen in der Brust,
  • Schwindel und Gleichgewichtsstörungen.

 

Ein hoher Blutdruck kann im Falle von Komplikationen für solche Symptome verantwortlich sein, sie können teilweise lebensgefährlich werden. Schnelles Handeln ist erforderlich.1

 

 

Achtung IconHinweis:
Dieser Artikel ersetzt keine ärztliche Beratung. Bitte suchen Sie als Betroffener einen spezialisierten Arzt auf, der Sie zu diesem Thema fachmännisch berät!

 

 

 

1 Vgl. http://www.apotheken-umschau.de/Bluthochdruck

 

 

Sehstoerung BluthochdruckSehstörungen bei Bluthochdruck

Sehstörungen sind bei Bluthochdruck nicht selten. Woher Sie kommen und was Sie dagegen tun können, lesen Sie hier!

Kurzatmigkeit BluthochdruckKurzatmigkeit bei Bluthochdruck

Woher kommt das und wie sollte man hierauf reagieren? Informieren Sie sich hier!

Brustschmerzen BluthochdruckBrustschmerzen bei Bluthochdruck

Woher kommen die Schmerzen in der Brust und wie sollte man handeln? Hier erfahren Sie es!

Schwindel BluthochdruckSchwindel bei Bluthochdruck

Lesen Sie hier mehr über mögliche Symptome bei Bluthochdruck!

Kopfschmerzen BluthochdruckKopfschmerzen bei Bluthochdruck

Hier erfahren Sie, woher die Schmerzen kommen und was Sie dagegen tun können!