Appetitlosigkeit durch niedrigen Blutdruck

 

AppetitlosigkeitAppetitlosigkeit ist eines der Symptome, das bei niedrigem Blutdruck auftreten kann. Da die Appetitlosigkeit allein jedoch ein eher unspezifisches Anzeichen ist, erkennt man dadurch nur schwer den Zusammenhang mit dem Blutdruck. Wenig Appetit kann durch alle möglichen Ursachen entstehen. Schon Stress, Anspannung oder Aufregung können für nur schwachen Appetit sorgen, ebenso wie zahlreiche Krankheiten. Aufpassen sollte man bei dem Symptom erst, wenn ein einst guter Esser sind plötzlich dauerhaft zu jedem Bissen zwingen muss und die Appetitlosigkeit nicht wieder vergeht. Spätestens, wenn dadurch langfristig eine Gewichtsabnahme erfolgt, kann dies durchaus ein Warnzeichen sein. Als Zeichen bei niedrigem Blutdruck ist die Appetitlosigkeit jedoch in der Regel ungefährlich.

 

 

 
Wann mit Appetitlosigkeit zum Arzt?

 

Die meisten Betroffenen gehen wegen alleiniger Appetitlosigkeit noch nicht zum Arzt. Wenn besonders stressige Zeiten bestehen, besteht dafür in der Regel auch keine Notwendigkeit. Nur, wenn kein Grund für die Appetitlosigkeit abzusehen ist, sollte ein Arzt konsultiert werden. Eventuell ist „nur“ niedriger Blutdruck Schuld an dem fehlenden Appetit, manchmal können aber auch andere Ursachen dahinter stecken. Meistens liegen dann aber auch weitere Begleitsymptome vor. Wenn neben der Appetitlosigkeit noch Konzentrationsmangel herrscht und Beschwerden wie häufige Ohnmacht, Schwindel, Ohrensausen und häufige Müdigkeit auftreten, dann können dies Hinweise auf einen niedrigen Blutdruck sein. Dagegen wären Symptome wie Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen eher Anzeichen für andere Krankheiten.


Was tun bei Appetitlosigkeit bei niedrigem Blutdruck?

 

Wenn Appetitlosigkeit wegen niedrigem Blutdruck vorliegt, dann bringt es in der Regel nur Hilfe, wenn der Blutdruck durch verschiedene Maßnahmen stabilisiert wird. Zunächst helfen einige Hausmittel, wie etwa, schon vor dem Aufstehen ein Glas Wasser zu trinken, Wechselduschen oder kalte Beinduschen vorzunehmen oder die Beine mit der Massagebürste zu bearbeiten. Hin und wieder ein Kaffee oder ein koffeinhaltiges Getränk können den Blutdruck ebenfalls wieder in Schwung bringen. Damit nicht die Gefahr von Untergewicht durch die Appetitlosigkeit bei niedrigem Blutdruck entsteht, sollten Betroffene trotzdem darauf achten, ausreichend und ausgewogen zu essen. Auch das Trinken nimmt für Patienten mit niedrigen Blutdruck einen hohen Stellenwert ein.1

 

 

 

Achtung IconHinweis:
Dieser Artikel ersetzt keine ärztliche Beratung. Bitte suchen Sie als Betroffener einen spezialisierten Arzt auf, der Sie zu diesem Thema fachmännisch berät!

 

 

 

 

1 Vgl.  apotheken-umschau.de / Appetitlosigkeit