Konzentrationsmangel durch niedrigen Blutdruck

Konzentrationsmangel niedriger BlutdruckKonzentrationsmangel kann viele verschiedene Ursachen haben, eine davon ist niedriger Blutdruck.  Er äußert sich durch unterschiedliche Symptome, zum Beispiel Vergesslichkeit, Zerstreutheit, Ablenkbarkeit und geringere geistige Leistungsfähigkeit. Für die Betroffenen kann Konzentrationsmangel eine erhebliche Belastung darstellen, denn in der Regel möchte man sich konzentrieren, kann es aber einfach nicht. Vor allem bei der Arbeit können solche Beschwerden zu einem Leistungsnachlass führen, der wiederum weitergehende Folgen haben könnte.

Eine Gefahr durch den Konzentrationsmangel bei niedrigem Blutdruck besteht vor allem im Straßenverkehr oder in anderen Situationen, in denen Konzentration lebenswichtig ist. Die meisten Unfälle geschehen durch mangelnde Aufmerksamkeit und weil man „mit den Gedanken woanders war“. So kann Konzentrationsmangel also von einer harmlosen Erscheinung zu einer ernsten Einschränkung werden. Fällt häufiger Konzentrationsmangel auf, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

 

 

 
Ursachen für Konzentrationsmangel

 

Konzentrationsmangel kann aufgrund einer Unterversorgung des Gehirns vorkommen, zum Beispiel durch zu niedrigen Blutdruck. Dabei wird etwas zu wenig Blut vom Herz im Körper, verteilt. Ständiger Konzentrationsmangel kann aber auch auf eine Funktionsstörung im Gehirn hinweisen, die ernst genommen werden sollte. Eine vorübergehende Konzentrationsstörung kann zudem durch Reizüberflutung, Müdigkeit oder durch Stress entstehen. Allergien, Probleme im Alltag oder auch ein Beginn einer Grippe oder einer anderen Krankheit können ebenfalls zu einer mangelnden Konzentration führen. Liegen aber keine solche Ursachen auf der Hand, kann der Konzentrationsmangel ein Zeichen von niedrigem Blutdruck sein. Dies ist vor allem der Fall, wenn noch andere Symptome wie Schwindel, Ohnmacht, rasche Ermüdung oder Ohrensausen hinzu kommen.1


 
Was tun bei Konzentrationsmangel wegen niedrigem Blutdruck?

 

Wenn wegen dem niedrigen Blutdruck ein Konzentrationsmangel vorliegt, ist es Zeit, etwas für einen stabileren Blutdruck zu tun. Hierfür befragt man am besten einen Arzt, der Hinweise geben kann, welche Maßnahmen hier möglicherweise helfen. Bei besonders starken Symptomen kann eine Meist reicht es schon aus bei einem niedrigen Blutdruck einige Verhaltensregeln zu befolgen. So sollte sich der Betroffene regelmäßig bewegen, viel Wasser oder Tee trinken, auf eine gesunde Ernährung mit etwas mehr Salz achten und öfter mal Kaffee oder ein anderes koffeinhaltiges Getränk zu sich nehmen.2

 

 

 

Achtung IconHinweis:
Dieser Artikel ersetzt keine ärztliche Beratung. Bitte suchen Sie als Betroffener einen spezialisierten Arzt auf, der Sie zu diesem Thema fachmännisch berät!

 

 

 

 

1 Vgl. dr-gumpert.de Konzentrationsschwäche

2 Vgl. dgk.de niedriger Blutdruck